„Die Torontoer Protokolle“

Prüft also, was dem Herrn wohlgefällig ist, und habt keine Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis, deckt sie vielmehr auf;  denn was heimlich von ihnen getan wird, ist schändlich auch nur zu sagen“ (Epheser 5, 10-12), so werden gläubige Menschen aufgefordert, sich nicht an bösen Plänen und Machenschaften zu beteiligen. In dieser Bibelstelle werden die Gläubigen bzw. Christen~Christinnen  sogar aufgerufen, gottlose bzw. böse Pläne und Machenschaften  aufzudecken. Jedes Mal, wenn insgeheim geschmiedete Pläne  eines  Klüngels der Finsternis auffliegen, wird die Enthüllung der gottlosen und bösen Pläne des Klüngels der Finsternis als „Verschwörungstheorie“ abgetan und an den Pranger gestellt. Heutzutage wissen viele  Menschen mittlerweile, dass es dabei nur um eine Masche geht, die darauf abzielt, die Menschen mit dieser Finte bzw. diesem Ablenkungsmanöver einzulullen, damit die Volksmassen keine Lunte riechen.  

Wir schreiben das Jahr 1995: Ein kanadischer Investigativjournalist namens Serge Monast schreibt und veröffentlicht das Buch “ Les protocoles de Toronto“ ( zu Deutsch: “ Die Torontoer Protokolle„). 

In diesem Buch enthüllt  Monast Protokolle von 2/zwei geheimen und vertraulichen Sitzungen der „Loge 6.6.6“/ „Loge 666„, die laut Informationen Monasts in den Jahren 1967 und 1985 (also 18/achtzehn Jahre später; 6+6+6= 18) im kanadischen Toronto stattgefunden hatten. Mitglieder in der  „Loge 6.6.6.“/“Loge 666“ seien  Vertreter der 6/sechs größten Banken, 6/sechs größten Nahrungsmittelkonsortien und 6/sechs größten Energiekonsortien, die es damals auf  dieser Erde. DieLoge 666verfolge die Strategie, sich uneingeschränkte Kontrolle über den Welthandel, den internationalen Energiesektor und die weltweite Nahrungsmittelindustrie (welche Arzneimittelhersteller umfasst) zu verschaffen. Wer dieTorontoer ProtokollederLoge 666durchliest, wird feststellen, dass die Pläne derLoge 666“  auf die Pervertierung, Unterdrückung  und Versklavung der Menschen abzielen, die die Gebote Gottes und die Lehren des Herrn Jesus Christus nicht beherzigen und nicht ständig in die Praxis umsetzen.

Da die Zahl  „666“ in Verbindung mit der uneingeschränkten Kontrolle über den Welthandel in der Offenbarung des Herrn Jesus Christus erwähnt wird, haben seitdem viele Menschen weltweit Lunte gerochen, nachdem Monast sein Buch veröffentlicht hatte. 

Reuige Kenner bzw. ehemalige Eingeweihte haben  diese Protokolle anderen Menschen zugespielt. Serge Monast war und ist also nicht die einzige Person, die diese „Torontoer Protokolle“  der „Loge 666„/“ Loge 6.6.6.“ zugespielt erhielt oder bislang  erhalten hat. 

Die Offenbarung  des Herrn Jesus Christus, das letzte Buch der Bibel und des Neuen Testaments, kündigt die Einführung der Zahl666(der Zahl des Tieres) und desMalzeichens des Tieres“ kurz vor der Wiederkunft des Herrn Jesus Christus an. In der Offenbarung steht die Einführung der Zahl „666“ bzw. des „Malzeichens des Tieres“ in Verbindung mit dem Verkauf und Kauf von Gütern und Dienstleistungen, mit der Auflehnung gegen Gott [und Jesus Christus] und mit der Anbetung einer von Satan (dem Teufel) und Dämonen geförderten öffentlichen Persönlichkeit. Diese von Satan und dessen Dämonen unterstützte öffentliche Persönlichkeit schickt sich gerade an, auf den Plan zu treten. Diese von Satan und dessen Dämonen kommende öffentliche Persönlichkeit , die  die Kräfte der Finsternis alsRetterder Menschheit hinstellen wollen, nennt die BibelSohn des Verderbens„:

Wir bitten euch aber, ihr Brüder, wegen der Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus und unserer Vereinigung mit ihm […]Laßt euch von niemand in irgendeiner Weise verführen! Denn es muß unbedingt zuerst der Abfall kommen und der Mensch der Sünde geoffenbart werden, der Sohn des Verderbens, der sich widersetzt und sich über alles erhebt, was Gott oder Gegenstand der Verehrung heißt, so daß er sich in den Tempel Gottes setzt als ein Gott und sich selbst für Gott ausgibt. […]  und dann wird der Gesetzlose geoffenbart werden, den der Herr verzehren wird durch den Hauch seines Mundes, und den er durch die Erscheinung seiner Wiederkunft beseitigen wird,  ihn, dessen Kommen aufgrund der Wirkung des Satans erfolgt, unter Entfaltung aller betrügerischen Kräfte, Zeichen und Wunder  und aller Verführung der Ungerechtigkeit bei denen, die verlorengehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, durch die sie hätten gerettet werden können  “ (2. Thessalonicher 2, 1-10).

Die obige Bibelstelle zeigt und beweist sonnenklar, dass  derMensch der Sünde“ bzw.  „Sohn des Verderbensvor der Wiederkunft Jesu Christi auf den Plan treten wird. Die Zahl des Tieres ( „666„) wird in der folgenden Stelle der Offenbarung des Herrn Jesus Christus erwähnt:

Und ich sah ein anderes Tier aus der Erde aufsteigen, und es hatte zwei Hörner gleich einem Lamm und redete wie ein Drache. Und es übt alle Vollmacht des ersten Tieres aus vor dessen Augen und bringt die Erde und die auf ihr wohnen dazu, daß sie das erste Tier anbeten, dessen Todeswunde geheilt wurde. Und es tut große Zeichen, so daß es sogar Feuer vom Himmel auf die Erde herabfallen läßt vor den Menschen.

Und es verführt die, welche auf der Erde wohnen, durch die Zeichen, die vor dem Tier zu tun ihm gegeben sind, und es sagt denen, die auf der Erde wohnen, daß sie dem Tier, das die Wunde von dem Schwert hat und am Leben geblieben ist, ein Bild machen sollen.  Und es wurde ihm gegeben, dem Bild des Tieres einen Geist zu verleihen, so daß das Bild des Tieres sogar redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten.

Und es bewirkt, daß allen, den Kleinen und den Großen, den Reichen und den Armen, den Freien und den Knechten, ein Malzeichen gegeben wird auf ihre rechte Hand oder auf ihre Stirn, und daß niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, welcher das Malzeichen hat oder den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.

Hier ist die Weisheit! Wer das Verständnis hat, der berechne die Zahl des Tieres, denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist 666“ (Offenbarung 13, 11-18).

Das Wort Gottes erklärt auch, wer  die „Zahl des Tieres“ oder das „Malzeichen des Tieres“ annimmt bzw. das in der Offenbarung erwähnte Tier anbetet, wird sich auch den Zorn Gottes zuziehen:

Und ein dritter Engel folgte ihnen, der sprach mit lauter Stimme: Wenn jemand das Tier und sein Bild anbetet und das Malzeichen auf seine Stirn oder auf seine Hand annimmt, so wird auch er von dem Glutwein Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in dem Kelch seines Zornes, und er wird mit Feuer und Schwefel gepeinigt werden vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm. Und der Rauch ihrer Qual steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit; und die das Tier und sein Bild anbeten, haben keine Ruhe Tag und Nacht, und wer das Malzeichen seines Namens annimmt.

Hier ist das standhafte Ausharren der Heiligen, hier sind die, welche die Gebote Gottes und den Glauben an Jesus bewahren! “  ( Offenbarung 14, 9-12).

Nur die ständige Beherzigung der Gebote Gottes und der  Lehren Jesu Christi kann die Pläne der „Loge 666“ vereiteln

Die folgenden Betrachtungen und Pläne sind Bestandteile derTorontoer Protokolle (6.6.6.)“ der „Loge 666„:

»  Alle geschichtlichen Zeitabschnitte, die zum Niedergang [zur Dekadenz] der Hochkulturen geführt haben, waren alle mit dem ‚Verirrungsgeist der Menschen‘ gekennzeichnet. Heute müssen wir dafür sorgen, dass dieser Verirrungsgeist seinen Niederschlag in einer „Freizeitweltgesellschaft“ findet. Die Freizeitangebote müssen sich aus Sex, Rauschgift, Sport, Reisen/Exotik und allen möglichen Freizeitbeschäftigungen im Allgemeinen zusammensetzen; und alle Gesellschaftsschichten sollen Zugang zu diesen Freizeitangeboten haben. Der Mensch soll sich einbilden, dass er „modern“ sei; und seine Modernität besteht in seiner Fähigkeit und Möglichkeit, bei weitem und jetzt alles zu genießen, was es um ihn herum gibt.

Um dieses Ziel zu erwirken und zu erreichen, müssen wir die Massenmedien (Radio, Fernsehen und Zeitungen), die Welt der Mode und der Kultur (insbesondere die Welt der Neuen Musik) unterwandern, wodurch wir sicherlich alle abendländischen Gesellschaftsschichten beeinflussen werden. Indem wir die Jugend (die Erwachsenen von morgen) so an der Leine der Sinne halten, werden wir folglich unbehelligt freie Bahn für die Unterwanderung und tiefgreifende Umformung der Politik, des Justiz- und Bildungswesens haben, was uns ermöglicht, den Lauf und die künftige Ausrichtung der Gesellschaften, auf die unser Plan abzielt, tiefgreifend zu verändern.

Wir wissen, dass die Bevölkerungen (die Massen) kein historisches Gedächtnis haben. Sie wiederholen unermüdlich die Fehler der Vergangenheit, ohne zur Einsicht zu kommen, dass dieselben Fehler ihre Väter zu denselben Verfällen geführt hatten, die sie vor Ende dieses Jahrhunderts [des 20. Jahrhunderts] in schlimmster Weise erleiden werden. Bedenken Sie mal das, was ihre Großväter zu Beginn dieses Jahrhunderts [des 20. Jahrhunderts] aufgrund der harten Arbeit, die von unseren Vorgängern geleistet worden war, durchgemacht haben.

Nachdem sie die Befreiung von der Moral und die Abschaffung der Sittlichkeit (mit anderen Wörtern „ die Verirrung des Geistes“) grenzenlos erlebt hatten, probierten sie die „Wirtschaftskrise“, dann den Krieg aus […] «

Die Kräfte  der Finsternis sowie die  Vertreter und Anhänger der „Loge 666“ befürchten sonderlich die jüdisch-christliche Erziehung, welche einen besonderen Wert auf die ständige Umsetzung der Gebote Gottes und der Lehren Jesu Christi legen. Nur die ständige Beherzigung der Gebote Gottes und der  Lehren Jesu Christi kann die Pläne der „Loge 666“ vereiteln. Deshalb stellen die  „Torontoer Protokolle“ der „Loge 666“ die jüdisch-christliche Erziehung der Einhaltung der Gebote Gottes und der Lehren Jesu Christi als Bedrohung hin:

»  […] Indem wir die Rolle und Aufgaben der Eltern gegenüber ihren Kindern  an den Staat übertragen, wird es uns leichtfallen,  dann nach und nach die Zuständigkeiten für die Kindererziehung, die bis dahin bei den Eltern gelegen hatten, für uns allein zu beanspruchen. So werden wir in der Lage sein, jede Bemühung der Eltern, ihren Kindern  jüdisch-christliche Werte beibringen, als Kindesmisshandlung diffamieren zu lassen.

Auf einer anderen Ebene werden wir uns aber zugleich dafür einsetzen, dass derselbe Respekt vor allen Religionen, vor allerlei Kulten (inklusive Magie und Zauberei) und religiösen Praktiken in den Verfassungen der Nationen verankert wird. «

Es liegt auf der Hand, dass mehrere dieser Pläne schon in vielen Ländern dieser Erde bzw. Welt verwirklicht worden sind. Jeder Mensch bzw. jede Person kann  sich selbst informieren und feststellen, dass es Kräfte in vielen Ländern gibt, die sich für die Verwirklichung  der Pläne der „Loge 666“  einsetzen. Dies  ist keine Verschwörungstheorie; dies sticht ins Auge und das ist eine Tatsache. 
Urheber: Immanuel Mapubi und Mathias Victorien Ntep II 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.